Translate
Lobeda
1800

UKJ: Klinik für Urologie

Ort: Haus A , Am Klinikum 1

A21 Große Technik – kleine Schnitte: Einsatzmöglichkeiten des OP-Roboters „DaVinci“

Übernehmen Sie die Steuerung des OP-Roboters!

Minimal invasive Verfahren gewannen in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung. Kleinere Schnitte, weniger Wundschmerzen und geringerer Blutverlust sind nur einige Gründe dafür. Seit Januar 2011 verfügt das UKJ über einen DaVinci SI-Operationsroboter. Er kommt in der Urologie, der Gynäkologie, der HNO-Chirurgie, Bauch-  und Herz-Thorax-Chirurgie zum Einsatz.

Entwickelt worden war das Da-Vinci-System in den 1980er-Jahren von Medizintechnikern der US-Armee. Der Roboter sollte es Chirurgen möglich machen, in Krisengebieten ferngesteuert zu operieren. Wenig später fand es auch in der zivilen Anwendung eine rasche Verbreitung... 

Das Operationssystem besteht aus einer Konsole, an der ein Chirurg sitzt und einem Operationsroboter mit vier Armen. Der Operateur erhält über die Konsole ein vergrößertes 3D-Bild des Operationsfeldes und kann damit die Arme des Roboters steuern. Der Operateur steuert in Echtzeit mit seinen Handbewegungen die Arme und die Instrumente millimetergenau mit einer bis zu fünffachen Untersetzung. Unwillkürliche Bewegungen wie Händezittern werden ausgeglichen. Durch die bis zu zehnfache Vergrößerung des 3D-Kamerasystems werden selbst feine Strukturen wie Nerven und Gefäße genau dargestellt.

 
Bildnachweis (c) copyright: UKJ

Tickets gibt es in der Jena Tourist-Information und online unter www.jena.de/tickets.
#LNDWJena
Lange Nacht der Wissenschaften 2019 wird gefördert und unterstützt durch: