Translate
Lobeda
1800

UKJ: Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Ort: Haus A , Am Klinikum 1

A8 Auf der Intensivstation – Was geschieht mit den Patienten bei der Behandlung und danach?

Intensivmedizin ist mehr als Apparatemedizin. Wir erklären und zeigen, wie Patienten „intensiv“ versorgt werden und wer sich um Patienten und Angehörige kümmert.

Was passiert, wenn ein Mensch einen Schlaganfall oder eine Sepsis erleidet, einen schweren Unfall hat, wenn eine Hirnerkrankung oder eine Operation einen Aufenthalt auf der Intensivstation erforderlich macht? Apparate sind ein wesentlicher Bestandteil der Intensivmedizin. Sie können lästig oder beängstigend wirken, dienen aber der genauen Überwachung des Patienten und sind vielfach lebensrettend. Was die Geräte auf der Intensivstation leisten, zeigen wir ebenso, wie die Leistung der Menschen, die sich um das Wohl der Patienten kümmern. Hierbei wird auch an die Zeit nach der Behandlung gedacht und Strategien vorgestellt, wie der Umgang mit dem Erlebten erleichtert werden kann.

 
Bildnachweis (c) copyright: Anna Schroll/UKJ

A8 Auf der Intensivstation – Was geschieht mit den Patienten bei der Behandlung und danach?

Tickets gibt es in der Jena Tourist-Information und online unter www.jena.de/tickets.
 

Aktueller Hinweis


Aktuell können keine Online-Tickets mehr verkauft werden.

Sie können aber an der Abendkasse bei folgenden Stellen ein Ticket erwerben:

Die Jena Tourist-Information hat dafür extra bis 22:00 Uhr geöffnet. Ab 16:00 Uhr werden die Tickets zum Abendkassenpreis verkauft. Sichern Sie sich also rechtzeitig Ihre Tickets!

Zusätzliche Abendkassen wird es am Veranstaltungsabend (22. November 2019) von 18:00 bis 22:00 Uhr an folgenden Standorten geben:

- Beutenberg Campus (Abbe-Zentrum)
- EAH – Ernst-Abbe-Hochschule Jena (Haus 2, Haupteingang)
- Universitätsklinikum (Lobeda, Haupteingang)
- FSU-Campus (Ernst-Abbe-Platz)
#LNDWJena
Lange Nacht der Wissenschaften 2019 wird gefördert und unterstützt durch: