Direkt zum Inhalt
18:00 - 24:00

Thüringer Landesamt für Umwelt, Bergbau und Naturschutz

Ort
Empfang im Foyer, Hochwassernachrichtenzentrale in Etage 5
Göschwitzer Straße 41

Das TLUBN misst: Pegelstände, Lärm & elektromagnetische Felder – Hochwassernachrichtenzentrale

Wie funktioniert die Hochwasservorhersage und Hochwasserwarnung in Thüringen? Die Hochwassernachrichtenzentrale lässt sich in die Karten bzw. die Modelle schauen.

Die Hochwassernachrichtenzentrale (HNZ) wurde im Jahr 2008 an der Thüringer Landesanstalt für Umwelt und Geologie (heute TLUBN) eingerichtet. Hierdurch wurden Aufgaben an zentraler Stelle gebündelt, die zuvor von den im gleichen Jahr aufgelösten Staatlichen Umweltämtern Gera, Erfurt, Sondershausen und Suhl wahrgenommen wurden. Diese zentrale Neueinrichtung erfolgte mit dem Ziel, eine landesweite Ansprechstelle zu schaffen, bei der sämtliche hochwasserrelevanten Informationen zusammenlaufen und von dort gezielt weiterverbreitet werden.

Dem interessierten Publikum werden die Räume der Hochwassernachrichtenzentrale gezeigt und in einer Präsentation der Hochwasserwarn- und –Alarmdienst erläutert. Es wird gezeigt wie die Hochwasservorhersagen berechnet und welche Datengrundlagen hierfür eingesetzt werden.

 
Bild
Innenansicht Hochwassernachrichtenzentrale
Hochwassernachrichtenzentrale im TLUBN
, ©

Standort

Das TLUBN misst: Pegelstände, Lärm & elektromagnetische Felder – Hochwassernachrichtenzentrale

Ort: Empfang im Foyer, Hochwassernachrichtenzentrale in Etage 5, Göschwitzer Straße 41


0

TIPP: Sichern Sie sich Ihr Ticket im vergünstigten Vorverkauf in der Jena Tourist-Information (bis 25.11.2022 | 16:00 Uhr) oder im Uni-Shop der Friedrich-Schiller-Universität Jena!

Auch am Veranstaltungsabend können Sie noch Tickets erwerben:

• Jena Tourist-Information bis 22:00 Uhr

sowie von 18:00 bis 22:00 Uhr an folgenden Abendkassen:

• Beutenberg Campus, Abbe-Center, Hans-Knöll-Straße 1
• Analytik Jena, Konrad-Zuse-Straße 1
• Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Carl-Zeiß-Promenade 2
• Friedrich-Schiller-Universität Jena, Ernst-Abbe-Platz/Carl-Zeiss-Straße 3

#LNDWJena
Lange Nacht der Wissenschaften 2022 wird gefördert und unterstützt durch: