Translate
Beutenberg Campus/ Carl-Zeiss-Promenade
2045

Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF

Ort: Abbe Center of Photonics, Auditorium , Albert-Einstein-Straße 6

Erdbeobachtung von der internationalen Raumstation ISS

Optiken des Fraunhofer IOF auf der internationalen Raumstation ISS.

Weltweit arbeiten Wissenschaftler intensiv an neuen Konzeptionen für komplexe Teleskope, das bekannteste ist das James Webb Telescope zur Beobachtung von Planeten und fernen Galaxien. Auch Erdbeobachtungsteleskope und Spektrometer in ziviler Nutzung sind sehr moderne Themen, ob zur Klimaforschung, als Früherkennungssystem oder zum Katastrophenschutz. Jena ist hier mit einem herausragenden Know-how zur Entwicklung von Erdbeobachtungsinstrumenten führend.

Der Vortrag blickt auf die Entwicklung der Multispektralkamera in den 70’iger Jahren und adressiert ein neues spiegelbasiertes abbildendes Spektrometer DESIS an Bord der ISS. Seit mehr als 20 Jahren entwickelt das Fraunhofer IOF Metalloptiken für die Erdbeobachtung und Astronomie. Vorgestellt werden die Technologieplattform Freiformoptik fo+ und die Herstellung von Gittern auf gekrümmten Oberflächen. Der Vortrag präsentiert hochaufgelöste Bilder von der Erdoberfläche, aufgenommen von verschiedenen Erdbeobachtungsinstrumenten.

Vortragender: Dr. Stefan Risse

 
Bildnachweis (c) copyright: ©Fraunhofer IOF
Optisches System des DESIS-Spektrometers.

Erdbeobachtung von der internationalen Raumstation ISS

Tickets gibt es in der Jena Tourist-Information und online unter www.jena.de/tickets.
 

Aktueller Hinweis


Aktuell können keine Online-Tickets mehr verkauft werden.

Sie können aber an der Abendkasse bei folgenden Stellen ein Ticket erwerben:

Die Jena Tourist-Information hat dafür extra bis 22:00 Uhr geöffnet. Ab 16:00 Uhr werden die Tickets zum Abendkassenpreis verkauft. Sichern Sie sich also rechtzeitig Ihre Tickets!

Zusätzliche Abendkassen wird es am Veranstaltungsabend (22. November 2019) von 18:00 bis 22:00 Uhr an folgenden Standorten geben:

- Beutenberg Campus (Abbe-Zentrum)
- EAH – Ernst-Abbe-Hochschule Jena (Haus 2, Haupteingang)
- Universitätsklinikum (Lobeda, Haupteingang)
- FSU-Campus (Ernst-Abbe-Platz)
#LNDWJena
Lange Nacht der Wissenschaften 2019 wird gefördert und unterstützt durch: