Translate
Beutenberg Campus/ Carl-Zeiss-Promenade
1800

Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut –

Ort: Leibniz-HKI Foyer, Gebäude A1 , Beutenbergstr. 11a

Schimmel gegen Mensch: das Immunsystem entscheidet

Schimmelpilze sind die großen Müllverwerter der Natur. Warum lösen einige von ihnen Allergien oder schwere Erkrankungen aus?

Schimmelpilze sind in unserer Natur unerlässlich. Im Boden des Waldes, im Komposthaufen aber auch im Substrat unserer Zimmerpflanzen recyceln sie organisches Material, um davon zu leben. Doch was ermöglicht diesen Pilzen, im Menschen Allergien und schwerwiegende Erkrankungen hervorzurufen?

Täglich, bei der Gartenarbeit oder einem Spaziergang durch den Wald, atmen wir Hunderte mikroskopisch kleiner Sporen von Schimmelpilzen ein, ohne etwas davon zu merken. Unser Immunsystem erkennt die Fremdlinge und entfernt sie umgehend. Setzen wir unseren Körper jedoch einer sehr hohen Anzahl solcher Sporen aus oder verliert unser Immunsystem an Stärke, so laufen wir Gefahr, Allergien auszubilden oder gar schwere Infektionen zu erleiden. Da die Sporen durch den Menschen inhaliert werden, stehen Erkrankungen der Atemwege im Zentrum unserer Forschung.

Durch die Verwendung von gezüchteten menschlichen Zellen der Lunge und des Immunsystems lassen sich Modellsysteme erstellen, anhand derer wir die Wechselwirkung zwischen Erreger und Mensch nachstellen und simulieren können. Durch hochauflösende konfokale Laser-Raster-Mikroskopie können wir diese Vorgänge sichtbar machen.

Wir zeigen Ihnen, mit welchen Mechanismen sich die Pilzsporen dem Angriff der Immunzellen widersetzen können und welche Abwehrstrategien unser Immunsystem gegen pilzliche Infektionen entwickelt hat.

 
Bildnachweis (c) copyright: HKI/Marie Röcker
HKI_Schimmel gegen Mensch

Schimmel gegen Mensch: das Immunsystem entscheidet

Tickets gibt es in der Jena Tourist-Information und online unter www.jena.de/tickets.
 

Aktueller Hinweis


Aktuell können keine Online-Tickets mehr verkauft werden.

Sie können aber an der Abendkasse bei folgenden Stellen ein Ticket erwerben:

Die Jena Tourist-Information hat dafür extra bis 22:00 Uhr geöffnet. Ab 16:00 Uhr werden die Tickets zum Abendkassenpreis verkauft. Sichern Sie sich also rechtzeitig Ihre Tickets!

Zusätzliche Abendkassen wird es am Veranstaltungsabend (22. November 2019) von 18:00 bis 22:00 Uhr an folgenden Standorten geben:

- Beutenberg Campus (Abbe-Zentrum)
- EAH – Ernst-Abbe-Hochschule Jena (Haus 2, Haupteingang)
- Universitätsklinikum (Lobeda, Haupteingang)
- FSU-Campus (Ernst-Abbe-Platz)
#LNDWJena
Lange Nacht der Wissenschaften 2019 wird gefördert und unterstützt durch: