Translate
Beutenberg Campus/ Carl-Zeiss-Promenade
1800

Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut –

Ort: Leibniz-HKI Foyer, Gebäude A1 , Beutenbergstr. 11a

Unser Immunsystem: Dr. Jekyll und Mr. Hyde

Wie kann unser Immunsystem den Hefepilz Candida albicans erkennen und beseitigen, aber gleichzeitig Ursache für lebensbedrohliche Nierenerkrankungen sein?

Die wichtigste Aufgabe unseres hoch regulierten Abwehrsystems ist die Beseitigung von gefährlichen Pathogenen. Sobald aber Fehler in der Regulation auftreten, kann das Immunsystem Ursache für verschiedenste Krankheiten sein.

Der Hefepilz Candida albicans ist ein opportunistisches Pathogen, welches normalerweise als ein Teil unseres Mikrobioms in unserem Darm lebt. Unter bestimmten Umständen kann der Pilz jedoch in andere Gewebe des Körpers eindringen und leichte bis lebensbedrohliche Infektionen verursachen. In solchen Fällen ist es von hoher Bedeutung, dass Candida schnellstmöglich von Zellen unseres Immunsystems erkannt wird.

Die Überreaktion des Komplementsystems, welches ein Teil unseres angeborenen Immunsystems darstellt, kann Ursache verschiedenster Nierenerkrankungen sein. Solche Erkrankungen können bis zum Nierenversagen und weiterführend zum Tod führen. Heutzutage stellen eine Nierentransplantation oder Komplement Inhibitoren Therapiemöglichkeiten dar, welche aber komplizierte Eingriffe fordern und meist nicht das gewünschte Ergebnis erzielen.

Mit Hilfe der Kultivierung menschlicher Zellen und modernster Mikroskopie Technik lassen sich Prozesse des menschlichen Körpers in unserem Labor nachstellen. Dadurch können wir uns verschiedensten Problemstellungen des Immunsystems widmen.

Scheuen Sie sich nicht und werfen Sie einen Blick hinter das Abwehrsystem des menschlichen Körpers.

 
Bildnachweis (c) copyright: HKI/Andrea Hartmann
HKI_Unser Immunsystem

Unser Immunsystem: Dr. Jekyll und Mr. Hyde

Tickets gibt es in der Jena Tourist-Information und online unter www.jena.de/tickets.
 

Aktueller Hinweis


Aktuell können keine Online-Tickets mehr verkauft werden.

Sie können aber an der Abendkasse bei folgenden Stellen ein Ticket erwerben:

Die Jena Tourist-Information hat dafür extra bis 22:00 Uhr geöffnet. Ab 16:00 Uhr werden die Tickets zum Abendkassenpreis verkauft. Sichern Sie sich also rechtzeitig Ihre Tickets!

Zusätzliche Abendkassen wird es am Veranstaltungsabend (22. November 2019) von 18:00 bis 22:00 Uhr an folgenden Standorten geben:

- Beutenberg Campus (Abbe-Zentrum)
- EAH – Ernst-Abbe-Hochschule Jena (Haus 2, Haupteingang)
- Universitätsklinikum (Lobeda, Haupteingang)
- FSU-Campus (Ernst-Abbe-Platz)
#LNDWJena
Lange Nacht der Wissenschaften 2019 wird gefördert und unterstützt durch: