Translate
Beutenberg Campus/ Carl-Zeiss-Promenade
1900

Max-Planck-Institut für Biogeochemie

Ort: Beschleunigerhalle , Hans-Knöll-Str. 10

Wie messen wir Radiokohlenstoff?

Allgemein bekannt ist die Radiokohlenstoffdatierung oder 14C-Methode für die Altersbestimmung archäologischer Funde. Aber welche Rolle spielt sie in der Erdsystemforschung?

14C, Radiokarbon oder Radiokohlenstoff lässt sich mit einem Beschleuniger-Massenspektrometer bestimmen. Was verrät uns dieses Kohlenstoffisotop über den Kohlenstoffkreislauf?

Die neue Generation des Beschleuniger-Massenspektrometers am MPI für Biogeochemie ist deutlich energieeffizienter im Vergleich zum früheren Beschleuniger. Die Besucher*Innen des 14C-Analytik-Labors erfahren, wie 14C-Isotopenverhältnisse gemessen werden: von den Art der Proben über deren Aufbereitung bis hin zu den technischen Raffinessen der eigentlichen Messung.

Besichtigungszeiten des Labors: 19:00 Uhr und 20:00 Uhr (mit Anmeldung)

Hinweis:

Wir bitten um Anmeldung für die Laborbesichtigung unter Tel. 03641-576801 oder per E-Mail an presse@bgc-jena.mpg.de
 
Bildnachweis (c) copyright: Susanne Héjja
14C-Detektor

Wie messen wir Radiokohlenstoff?

Tickets gibt es in der Jena Tourist-Information und online unter www.jena.de/tickets.
 

Aktueller Hinweis


Aktuell können keine Online-Tickets mehr verkauft werden.

Sie können aber an der Abendkasse bei folgenden Stellen ein Ticket erwerben:

Die Jena Tourist-Information hat dafür extra bis 22:00 Uhr geöffnet. Ab 16:00 Uhr werden die Tickets zum Abendkassenpreis verkauft. Sichern Sie sich also rechtzeitig Ihre Tickets!

Zusätzliche Abendkassen wird es am Veranstaltungsabend (22. November 2019) von 18:00 bis 22:00 Uhr an folgenden Standorten geben:

- Beutenberg Campus (Abbe-Zentrum)
- EAH – Ernst-Abbe-Hochschule Jena (Haus 2, Haupteingang)
- Universitätsklinikum (Lobeda, Haupteingang)
- FSU-Campus (Ernst-Abbe-Platz)
#LNDWJena
Lange Nacht der Wissenschaften 2019 wird gefördert und unterstützt durch: