Direkt zum Inhalt
17:00 - 18:00

Künstlerische Tatsachen

Ort
TRAFO-Magazin
Nollendorfer Straße 30, 07743 Jena

Führung durch die Ausstellung

Was passiert, wenn Kunst auf Jenas Spitzenforschung trifft? 

Im Sommer 2022 bezogen fünf Künstler*innen im Rahmen der Arts & Science Residency »Künstlerische Tatsachen«, die in ihr zweites Bestehensjahr schreitet, ihre Atelierräumlichkeiten im TRAFO.
Der Titel des Projekts geht auf Ludwik Flecks Abhandlung »Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache« aus dem Jahr 1935 zurück. Laut Fleck ist Wissenschaft ein höchst soziales Unterfangen, das kulturell bedingt ist. Die Entstehung einer wissenschaftlichen Tatsache ist nicht das Ergebnis einer Einzelleistung, sondern das Erzeugnis sozialer Vorgänge. Lässt sich ein Vergleich zu der Entstehung von künstlerischen Werken ziehen? 
Im Austausch mit Wissenschaftler*innen aus verschiedenen Institutionen der Jenaer Forschungslandschaft, die Einblicke in ihre Praktiken in den Laboren gewährten, haben die Künstler*innen im Zeitraum von drei Monaten Kunstwerke entwickelt. Die Beteiligten loteten ihre verschiedenen Disziplinen — künstlerische und wissenschaftliche Praxis — aus, lernten voneinander und erhielten neue Perspektiven auf ihre jeweiligen Arbeitsprozesse.
Die künstlerischen Werke werden hier erstmals präsentiert. 

Die Ausstellung versammelt fünf Positionen, die sich auf unterschiedliche Weise künstlerisch mit wissenschaftlichen  Prozessen, Fragestellungen und Thematiken beschäftigen. Es wird Bezug zu Objekten aus den Institutionen genommen, Ausschnitte aus Forschungsprozessen werden isoliert und verfremdet und generelle Funktionsmechanismen von Wissenschaft werden befragt.
In Skulptur, Installation und filmischen Erarbeitung zeigt die Ausstellung diverse ästhetische Strategien und Verhandlungsfelder auf und lädt zum In-Beziehung-Setzen, (Be-)Fragen und Staunen ein. Dabei sind die Werke auf drei Etagen im Magazin-Trakt des TRAFOs verteilt. Beim Schreiten und Spazieren von Ort zu Ort, von Werk zu Werk, können Sie die alte Transformatorenstation von Seiten kennenlernen, die der Öffentlichkeit bislang noch nicht zugänglich waren.
 

Weitere Infos zur Ausstellung, Öffnungszeiten und anderen Veranstaltungen unter www.kuenstlerische-tatsachen.de

 

Künstler*innen
🔸 Kristina Cyan 
🔸 Maxime Chabal 
🔸 Monika Dorniak 
🔸 Nahye Gu 
🔸 Lisa Hopf 

Wissenschaftler*innen
🔹 Ekaterina Podlesnaia 
🔹 Wolfgang Fritzsche
vom Leibniz-Institut für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT)
🔹 Olivia Engmann
vom IMPULS Forschungskonsortium der Uniklinik Jena
🔹 Ilona Croy
🔹 Ivonne Friedrich
🔹 Mehmet Mahmut 

🔹 Gyula Kovács 
🔹 Hannah Klink
🔹 Linda Ficco
vom Institut für Psychologie der Universität Jena
🔹 Timo Mappes
🔹 Maria Dienerowitz
🔹 Julian Windmöller
🔹 Sören Groß
🔹Jessica Lang
vom Deutschen Optischen Museum (D.O.M.) 
🔹 Cláudia Vilhena 
🔹 Zoltán Cseresnyés 
🔹 Marina Pekmezovic 
🔹 Jakob Sprague 
vom Leibniz Hans-Knöll-Institut (Leibniz-HKI)
🔹 Cynthia Möller
🔹 Andreas Beelmann
🔹 Frederike Wistuba
🔹 Annika Kleinschmitt
🔹 Johannes Streitberger
🔹 Jakob Thinius 
vom Zentrum für Rechtsextremismusforschung, Demokratiebildung und gesellschaftliche Integration (KomRex)

Hinweis

Zugang über Hofeinfahrt, Warme Kleidung empfohlen.

Beschränkung

Zugang nicht barrierefrei.
 
Bild
Kunstwerke und Besucher*innen bei der Ausstellung »Künstlerische Tatsachen«
Ausstellungsansichten »Künstlerische Tatsachen« 2022
, ©

Standort

Führung durch die Ausstellung

Ort: TRAFO-Magazin, Nollendorfer Straße 30, 07743 Jena


Weitere Events in dieser Reihe:


0

TIPP: Sichern Sie sich Ihr Ticket im vergünstigten Vorverkauf in der Jena Tourist-Information (bis 25.11.2022 | 16:00 Uhr) oder im Uni-Shop der Friedrich-Schiller-Universität Jena!

Auch am Veranstaltungsabend können Sie noch Tickets erwerben:

• Jena Tourist-Information bis 22:00 Uhr

sowie von 18:00 bis 22:00 Uhr an folgenden Abendkassen:

• Beutenberg Campus, Abbe-Center, Hans-Knöll-Straße 1
• Analytik Jena, Konrad-Zuse-Straße 1
• Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Carl-Zeiß-Promenade 2
• Friedrich-Schiller-Universität Jena, Ernst-Abbe-Platz/Carl-Zeiss-Straße 3

#LNDWJena
Lange Nacht der Wissenschaften 2022 wird gefördert und unterstützt durch: