Direkt zum Inhalt
18:00 - 24:00

Max-Planck-Institut für Biogeochemie

Ort
Foyer
Hans-Knöll-Str. 10

ZOOM in: Phytoplankton

Schau‘ durch unser Mikroskop und entdecke die Vielfalt von Phytoplankton! Diese pflanzlichen Einzeller nutzen Sonnenlicht und CO2 um im Wasser Photosynthese zu betreiben. Sprich mit unserem Experten und erfahre mehr über diese spannenden Organismen.

Hast Du schon einmal etwas von Dinoflagellaten gehört? Oder von Goldalgen? Wusstest Du, dass das Phytoplankton der Ozeane etwa genauso viel Kohlendioxid wie die Landpflanzen auf den Kontinenten aufnimmt? Daher spielt es eine wichtige Rolle bei der Regulierung unseres Klimas. Aber nicht nur in den Ozeanen findet sich Phytoplankton, auch der Teich bei Dir in der Nähe ist voll davon!

In unserer Forschungsgruppe beschäftigen wir uns nicht nur mit Löwenzahn, Arnica und Co, sondern auch mit winzigen, frei schwimmenden pflanzlichen Ein- und Mehrzellern- dem Phytoplankton. Wir erforschen die Möglichkeiten, mit künstlicher Intelligenz ihre Bestimmung soweit zu ermöglichen, dass jede*r mit einem kleinen, einfachen Taschenmikroskop und einem Smartphone die Qualität eines Gewässers anhand der darin vorkommenden Phytoplankton-Arten beurteilen kann. Gewässergütebestimmung aus der Hosentasche sozusagen.

Dafür ist unser Phytoplankton-Experte vor Ort, um mit Euch am Mikroskop ganz genau hinzuschauen und zu Euch zu zeigen, wie wichtig es ist, diese Miniaturpflanzen besser zu (er)kennen.

 
Bild
Phytoplankton: unterschiedlich geformte Einzeller unter dem Mikroskop
Phytoplankton
, ©

Standort

ZOOM in: Phytoplankton

Ort: Foyer, Hans-Knöll-Str. 10


0

Die nächste Lange Nacht der Wissenschaften findet voraussichtlich 2024 statt.

TIPP: Sichern Sie sich Ihr Ticket dann im vergünstigten Vorverkauf in der Jena Tourist-Information oder im Uni-Shop der Friedrich-Schiller-Universität Jena!

Auch am Veranstaltungsabend können Sie noch Tickets erwerben:

• Jena Tourist-Information bis 22:00 Uhr

sowie von 18:00 bis 22:00 Uhr an folgenden Abendkassen:

• Beutenberg Campus, Abbe-Center, Hans-Knöll-Straße 1
• Analytik Jena, Konrad-Zuse-Straße 1
• Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Carl-Zeiß-Promenade 2
• Friedrich-Schiller-Universität Jena, Ernst-Abbe-Platz/Carl-Zeiss-Straße 3

#LNDWJena
Lange Nacht der Wissenschaften 2022 wird gefördert und unterstützt durch: