Direkt zum Inhalt
18:00 - 24:00

Ernst-Abbe-Hochschule Jena

Ort
Haus 3, Ebene 2, Raumnummer 03.02.11
,
Carl-Zeiss-Promenade 2

Das Gießen metallischer Werkstoffe.

Demonstrationsversuch zur Erstarrung von Metallschmelzen und Darstellung ihrer Gefüge, Videopräsentation industrieller Gießprozesse.

Am Beispiel des Zinngießens sowie der Erstarrung von Al-Schmelzen demonstrieren wir den Übergang vom flüssigen Zustand einer Metallschmelze in den festen, kristallinen Zustand eines metallischen Körpers.

Gemeinsam gießen wir im Labor für Werkstofftechnik Tierfiguren aus einer bleifreien Zinn- Legierung. Zum Ansehen gibt es ganz verschiedene Erstarrungsgefüge metallischer Gussstücke. Videos von industriellen Gießprozessen zeigen die Vielfalt von Anwendungen dieses wichtigen Herstellungsverfahrens.

Beschränkung

ab 10 Jahre; max. 6 Personen gleichzeitig im Labor
 
Bild
Das Bild zeigt den Blick in ein Labor der Werkstofftechnik an der EAH Jena. Die Mitarbeiter in blauen T-Shirts stehen an Geräten und an eienr Werkbank. Bei ihrer Arbeit schauen Gäste verschiedenen Alters interessiert zu.
Blick in ein Labor der Werkstofftechnik.
, ©

Standort

Das Gießen metallischer Werkstoffe.

Ort: Haus 3, Ebene 2, Raumnummer 03.02.11, Carl-Zeiss-Promenade 2


0

TIPP: Sichern Sie sich Ihr Ticket im vergünstigten Vorverkauf in der Jena Tourist-Information (bis 25.11.2022 | 16:00 Uhr) oder im Uni-Shop der Friedrich-Schiller-Universität Jena!

Auch am Veranstaltungsabend können Sie noch Tickets erwerben:

• Jena Tourist-Information bis 22:00 Uhr

sowie von 18:00 bis 22:00 Uhr an folgenden Abendkassen:

• Beutenberg Campus, Abbe-Center, Hans-Knöll-Straße 1
• Analytik Jena, Konrad-Zuse-Straße 1
• Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Carl-Zeiß-Promenade 2
• Friedrich-Schiller-Universität Jena, Ernst-Abbe-Platz/Carl-Zeiss-Straße 3

#LNDWJena
Lange Nacht der Wissenschaften 2022 wird gefördert und unterstützt durch: