Translate
Beutenberg Campus/ Carl-Zeiss-Promenade
1800

Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut –

Ort: Leibniz-HKI Foyer, Gebäude A1 , Beutenbergstr. 11a

Die Kleinsten müssen arbeiten

Bakterien und Pilze produzieren viele Substanzen und sogar Strom, die dem Menschen von Nutzen sind. Wir zeigen Ihnen den langen Weg von der Isolierung eines neuen Mikroorganismus aus der Natur bis zum reinen Wirkstoff und elektrischer Energie.

Mikroorganismen sind lebende Chemiefabriken. Aus einfachsten Zutaten erzeugen Bakterien und Pilze in kürzester Zeit hochkomplizierte Substanzen, die wir als Arzneistoffe, Kosmetika, Lösungsmittel, oder für die Herstellung unserer Lebensmittel nutzen. Als ein Nebenprodukt des bakteriellen Stoffwechsels kann dabei auch Elektrizität entstehen. Im Biotechnikum entwickeln wir neue Verfahren, um den Mikroben die gewünschten Stoffe in möglichst großer Ausbeute zu entlocken. Erleben Sie, wie neue Mikroorganismen aus der Natur isoliert und in Kultur gebracht werden. Lernen Sie Fermenter kennen, in denen gewaltige Mengen an Einzelzellen ihren Job erledigen. Erfahren Sie, wie wir biotechnologische Verfahren entwickeln, um den Ertrag an neuen Wirkstoffen zu erhöhen und welche Projekte wir gemeinsam mit Partnern in aller Welt bearbeiten. Entdecken Sie, wieviel elektrisches Potential in Ihrer Gartenerde steckt.

 
Bildnachweis (c) copyright: HKI
HKI_Die Kleinsten müssen arbeiten

Die Kleinsten müssen arbeiten

Tickets gibt es in der Jena Tourist-Information und online unter www.jena.de/tickets.
 

Aktueller Hinweis


Aktuell können keine Online-Tickets mehr verkauft werden.

Sie können aber an der Abendkasse bei folgenden Stellen ein Ticket erwerben:

Die Jena Tourist-Information hat dafür extra bis 22:00 Uhr geöffnet. Ab 16:00 Uhr werden die Tickets zum Abendkassenpreis verkauft. Sichern Sie sich also rechtzeitig Ihre Tickets!

Zusätzliche Abendkassen wird es am Veranstaltungsabend (22. November 2019) von 18:00 bis 22:00 Uhr an folgenden Standorten geben:

- Beutenberg Campus (Abbe-Zentrum)
- EAH – Ernst-Abbe-Hochschule Jena (Haus 2, Haupteingang)
- Universitätsklinikum (Lobeda, Haupteingang)
- FSU-Campus (Ernst-Abbe-Platz)
#LNDWJena
Lange Nacht der Wissenschaften 2019 wird gefördert und unterstützt durch: