Direkt zum Inhalt
18:00 - 24:00

Max-Planck-Institut für chemische Ökologie

Ort
Max-Planck-Institut für chemische Ökologie, Foyer
Hans-Knöll-Straße 8

Entfällt: Riechen mithilfe von Maschinen

Viele Lebewesen benutzen Duftstoffe, um miteinander zu kommunizieren. Obwohl die menschliche Nase viele dieser Substanzen nicht wahrnehmen kann, sind wir dennoch in der Lage, sie zu aufzuspüren und zu analysieren: mithilfe modernster Technologie.

An unserem Institut untersuchen wir, wie verschieden Lebewesen, insbesondere Pflanzen und Insekten, mithilfe chemischer Signale miteinander kommunizieren. Häufig werden dabei Duftstoffe eingesetzt, die Insekten über ihren Geruchssinn wahrnehmen und anschließend interpretieren. Die Erkennung des Dufts erfolgt über spezielle Geruchsrezeptoren, die auf die einzelnen chemischen Verbindungen reagieren.

Für die meisten dieser Duftstoffe, fehlen uns Menschen die entsprechenden Rezeptoren sodass wir sie gar nicht riechen können. Außerdem ist unser Geruchssinn bei weitem nicht so empfindlich, wie beispielsweise der von Nachtfaltern. Und bei komplizierten Stoffgemischen, würden wir die einzelnen Verbindungen gar nicht als solche erkennen.

Um diese Art der Kommunikation dennoch zu beobachten, und um messen zu können, welche flüchtige Substanzen und wieviele die Pflanzen und Tiere aussenden, benutzen wir speziell dafür entwickelte hochempfindliche Geräte. Wir werden den Besucherinnen und Besuchern eines dieser Geräte vorführen und seine Funktionsweise erklären.

 

Dieser Beitrag muss leider kurzfristig abgesagt werden!

 
Bild
Duftanalyse an Pflanzen während eines Feldversuches in Utah, USA.
Duftanalyse an Pflanzen während eines Feldversuches in Utah, USA.
, ©

Standort

Entfällt: Riechen mithilfe von Maschinen

Ort: Max-Planck-Institut für chemische Ökologie, Foyer, Hans-Knöll-Straße 8


0

TIPP: Sichern Sie sich Ihr Ticket im vergünstigten Vorverkauf in der Jena Tourist-Information (bis 25.11.2022 | 16:00 Uhr) oder im Uni-Shop der Friedrich-Schiller-Universität Jena!

Auch am Veranstaltungsabend können Sie noch Tickets erwerben:

• Jena Tourist-Information bis 22:00 Uhr

sowie von 18:00 bis 22:00 Uhr an folgenden Abendkassen:

• Beutenberg Campus, Abbe-Center, Hans-Knöll-Straße 1
• Analytik Jena, Konrad-Zuse-Straße 1
• Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Carl-Zeiß-Promenade 2
• Friedrich-Schiller-Universität Jena, Ernst-Abbe-Platz/Carl-Zeiss-Straße 3

#LNDWJena
Lange Nacht der Wissenschaften 2022 wird gefördert und unterstützt durch: