Direkt zum Inhalt

Miniatur-Labor – großes Potential in winzigen Kanälen - microfluidic ChipShop GmbH

Zeit
18:00 - 24:00 o'clock
Veranstalter
Technologie- und Innovationspark Jena
Ort
Technologie- und Innovationspark Jena
Adresse
Hans-Knöll-Str. 6

Lernt mit uns wie und warum Miniatur-Labore in Glas- oder Kunststoff-Chips so innovativ für Analytik, Forschung und Industrie sind, wie sich Flüssigkeiten in Mikrokanälen verhalten und wie dies biotechnologische Anwendungen revolutioniert.

Mit unseren mikrofluidischen Chips können kleinste Mengen von Flüssigkeiten und Partikeln bewegt, gemischt, getrennt oder anderweitig prozessiert werden – Alles im Miniaturformat.

Anwendung finden unsere Produkte zum Beispiel in der Analytik, um PCR für die Corona-Diagnostik durchzuführen oder in der Biotechnologie, um Mikro-Tröpfchen als Reaktionsgefäße aus verschiedenen Lösungen zu erzeugen. Aber auch in der Chemie, Diagnostik, Kosmetikindustrie, Lebensmittelanalytik, Medizintechnik, Umweltanalytik und in der Wirkstoffforschung finden sich zahlreiche mögliche Anwendungsbeispiele. So stellen wir sowohl einfache Einzelchips bis hin zu komplexen Lab-on-a-Chip Systemen her, bei denen ganze Organe oder Labor-Vorgänge auf einem Streichholzschachtel-Format abgebildet werden können.

Aufgrund der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten bietet microfluidic ChipShop neben der Palette an Standardprodukten auch maßgeschneiderte Lösungen für Kunden vom Prototyp bis zur Serienfertigung an.

 
Bild
Links: Verschiedene Mikrofluidik-Chips aus dem microfluidic ChipShop Sortiment; Rechts: Ein mikrofluidisches Chip-Setup unterm Mikroskop.
Lab-on-a-Chip: Kunststoff-Chips im Streichholzschachtelformat
, ©

Standort

Teilen in sozialen Medien