Direkt zum Inhalt
18:00 - 24:00

Max-Planck-Institut für chemische Ökologie

Ort
Max-Planck-Institut für chemische Ökologie, Foyer
,
Hans-Knöll-Straße 8

Superorganismen: Wie Ameisengesellschaften organisiert sind

Ameisen sind soziale Insekten, die in Kolonien von einem Dutzend Individuen bis hin zu Millionen von Arbeiterinnen leben. Entdecken Sie die winzige Welt und die Vielfalt der Formen, Gestalten und Ernährungsweisen dieser faszinierenden Insekten!

Die meisten Ameisenarten haben sterile Arbeiterinnen und eine fortpflanzungsfähige Königin. Einige Arten haben jedoch eine ganz besondere Lebensweise. Bei uns können Sie unterschiedliche Ameisenarten entdecken: zum Beispiel eine polymorphe Art aus Europa mit Arbeiterinnen unterschiedlicher Größe; oder Ameisen, die Samen fressen und Getreidesilos bauen. Vielleicht interessieren Sie sich aber auch für eine Art aus Asien, an der wir forschen: Sie hat keine Königin und alle Arbeiterinnen sind Klone und genetisch identisch. Ameisen dieser Art plündern die Nester anderer Ameisen, um sich zu ernähren. Bei mehr als 14.000 bekannten Ameisenarten auf unserer Erde ist alles möglich!

 
Bild
Messor barbarus und Ooceraea biroi
Eine Königin der Ernteameisen-Art Messor barbarus auf der Suche nach einem neuen Nest in freier Wildbahn (oben). Klonale Räuberameisen (Ooceraea biroi) bei der Nahrungssuche im Labor mit Farbpunkten zur individuellen Identifizierung (unten).
, ©

Standort

Superorganismen: Wie Ameisengesellschaften organisiert sind

Ort: Max-Planck-Institut für chemische Ökologie, Foyer, Hans-Knöll-Straße 8


0

TIPP: Sichern Sie sich Ihr Ticket im vergünstigten Vorverkauf in der Jena Tourist-Information (bis 25.11.2022 | 16:00 Uhr) oder im Uni-Shop der Friedrich-Schiller-Universität Jena!

Auch am Veranstaltungsabend können Sie noch Tickets erwerben:

• Jena Tourist-Information bis 22:00 Uhr

sowie von 18:00 bis 22:00 Uhr an folgenden Abendkassen:

• Beutenberg Campus, Abbe-Center, Hans-Knöll-Straße 1
• Analytik Jena, Konrad-Zuse-Straße 1
• Ernst-Abbe-Hochschule Jena, Carl-Zeiß-Promenade 2
• Friedrich-Schiller-Universität Jena, Ernst-Abbe-Platz/Carl-Zeiss-Straße 3

#LNDWJena
Lange Nacht der Wissenschaften 2022 wird gefördert und unterstützt durch: